Ein Gespräch zu Art Doc Archive

Bianca Ludewig im Gespräch mit Anna Schäffler und mir über das Projekt Art Doc Archive: https://reclaim.hypotheses.org/369

Art Doc Archive wird der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Berlin gefördert. Das Projekt erforscht Möglichkeiten zur Bewahrung der Dokumentation, die Künstler*innen über ihre Werke online pflegen. Dazu gehören Websites, Blogs und soziale Medien. Wir probieren verschiedene Methoden aus, um diese Daten zu speichern, zu navigieren und zu visualisieren, wir entwickeln Open-Source-Code und betreiben Forschung und Austausch. Das Blog Reclaim your Archive begleitet das Projekt.

Über meinen Zugang zu Projekt, aus dem Gespräch:

Eine Sache, die mir bei meiner Arbeit häufig begegnet ist, dass ich ein kritisches und sehr interessant klingendes Projekt, das schon zehn Jahre alt ist, in einer Publikation finde und die Website und alle Informationen dazu sind inzwischen offline, also weg. Das war eine Motivation, dass ich gemerkt habe, dass diese Rolle der Erhaltung von Informationen, die gibt es nicht so richtig. Dass sich jemand darum kümmert, die Informationen auch über die Projektlaufzeit hinaus zu erhalten und sichtbar zu machen. Das zweite, womit ich mich viel beschäftige sind die ökonomischen Aspekte, weil viele sich angewöhnt haben ihre Informationen auf einer Plattform mit möglichst viel Reichweite zu platzieren, die aber bitte kostenlos sein soll. Als Facebook nicht mehr in Mode war wechselten die meisten zu Instagram und alles wurde noch schneller, die Eventankündigungen, Ausstellungs- und Werkansichten. Und weil ich das schon eine ganze Weile beobachte, weiß ich, dass dies auch verloren gehen wird. So wie zuvor bei Myspace, Orkut, oder Google plus; eben diese ganzen Portale, wo zuvor Daten eingefüttert wurden. Und hier kommen unsere Ansätze zusammen, weil mich die Plattformen stark interessieren und die Frage danach, wie diese Daten gemacht werden und kollaborativ und nachhaltig erhalten werden können.

Bianca Ludewig im Gespräch mit Lukas Fuchsgruber und Anna Schäffler über ihr Projekt Art Doc Archive https://reclaim.hypotheses.org/369


Diesen Blogbeitrag zitieren
Lukas Fuchsgruber (2023, 3. Februar). Ein Gespräch zu Art Doc Archive. Nullmuseum. Abgerufen am 25. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/sgnw

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search