Kollaboration: SCRATCHARCH-Scanner und Opferschicht

Ein Aspekt des Forschungsprojekts zu digitalen Bildwelten um Museen sind alternative Interfaces und kollektive Archivierungspraxen. Dafür entstand eine Zusammenarbeit mit dem Künstler Kadir „Amigo“ Memiş zu dem Stück “Opferschicht” am HAU Berlin. Die Hauptfiguren des Stücks sind drei Tänzerinnen die mit ihren Körpern verborgene Spuren der Stadt sichtbar machen. Begleitende Workshops werden mit Jugendlichen durchgeführt, die in der Stadt auf Spurensuche gehen werden.

Mein Essay zum Stück im Programmzettel (PDF Mirror)

Es wird 2.7. – 9.7. am HAU Berlin im Stream gezeigt:

https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/hau4/amigo-opferschicht/

Ein von mir entwickeltes spielerisches Archivierungswerkzeug kommt unter anderem in den Workshops zum Einsatz, nämlich ein mobiler Scanner, der es erlaubt Oberflächen genau zu untersuchen:



Diesen Blogbeitrag zitieren
Lukas Fuchsgruber (2021, 2. Juli). Kollaboration: SCRATCHARCH-Scanner und Opferschicht. Nullmuseum. Abgerufen am 25. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/sgmx

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search